News

Privat-Investoren und die Nigeria-Connection

Eines der beliebten Konzepte der Nigeria-Connection ist ein Angebot bei dem angeblich Gelder von vermögenden Privatleuten in Europa in Unternehmen investiert werden sollen. Hereingefallen sind auf derartige Angebote in der Vergangenheit nicht nur Privatleute, sondern viele Geschäftsleute und auch sogar Politiker.

Nach dem Angebot ein paar Millionen Teuronen auf das Konto eines Europäers zu schicken kommen sehr schnell Mitteilungen dass Steuern oder Bestätigungen erforderlich seien, die jeweils Geld kosten. Dass mit der Sendung der Kosten auch tatsächlich die Millionen kommen sollen wird sogar per Bank bestätigt. Es ist nur dumm dass die bestätigende Bank in Nigeria sitzt und gar nicht existiert, -zumindest nicht die angebliche Filiale von der das Schreiben kommt.

Trotzdem kommen derartige Angebote regelmäßig, und deshalb ist es wohl zu erklären dass viele Geschäftsleute glauben “Geld von Privatinvestoren” sei sehr einfach zu bekommen. Diese Mär hat wirklich nur Grundlagen auf der Basis der bekannten Betrugsmaschen der Nigeria-Connection und ist sachlich komplett haltlos.